friedrich malina

malerei

 

 

 

 

 

Statement :

 

Im Spektrum des Bewussten / Unbewussten, genau an den Nahtstellen dieser vermeintlichen Antipoden, beginnt der Prozess der künstlerisch-sinnlichen Auseinandersetzung…hier lösen Spannungen sich auf oder laden sich neue auf...vermischt sich Figuratives mit Abstraktem, zarter Farbauftrag wechselt mit farbkräftigen, manchmal pastosen Schichten - ganz analog innerer und äusserer Welten...Grenzen werden dabei neu definiert, ausgelotet, ausgeweitet…eröffnen nahezu unendlich viele neue Sichtweisen auf die Welt und die Dinge…

(F.Malina 2016)

 

 

 

Gedanken zu einem kunstkritischen Dialog :

 

 "Kein Land, das nicht seine kleine

Sektion Kunst und Kultur hätte, seinen

Trupp berufsmässiger

Kulturschaffender !
Das ist ein Muss.

Sie äffen einander herrlich nach, von Hauptstadt zu Hauptstadt
und sie praktizieren eine künstliche Kunst, eine Art ?Kunst-Esperanto?,
das überall unermüdlich kopiert wird.

Kann man das noch Kunst nennen ?
Hat diese Tätigkeit noch irgendwas
mit Kunst zu tun ?"

( Jean Dubuffet, aus : " Art Brut oder der Traum
vom unverbildeten Schöpfer " -
...Debatte um die Wahrhaftigkeit der Kunst...Essay von Thomas Wagner,
in : "art-das Kunstmagazin", Dezember 2011 )